KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir freuen uns jederzeit über eine kurze Nachricht.

Für die Anfrage zu einer OKR Beratung nutzen Sie direkt unser Beratungsformular - dann können wir Ihnen gleich die richtigen Informationen senden und mit dem passenden Ansprechpartner verbinden.

Hier direkt eine Beratung anfragen.

Ludwig-Ganghofer-Straße 27
Grünwald, BY, 82031
Germany

+49.89.41614875

Murakamy hilft Unternehmen dabei, erfolgreicher zu sein. Wir verstehen uns dabei nicht als klassische Unternehmensberatung. Wir sind Unternehmer, die anderen Unternehmern helfen, wenn sie einmal Hilfe brauchen.

DSC01636.JPG

Blog

Inspirierende Veröffentlichungen, kurze Einblicke in unser Denken, Anreize zum Nachdenken - all dies bietet dieser Blog als Sammlung zu den Themen Entrepreneurship, Management und Leadership. 

Filtering by Tag: OKR

Als Impulsgeber für Innovationen designt TRENDONE die Zukunft mit seiner Vision

Monika Tartler

TRENDONE ermöglicht als Unternehmen für Trendforschung Firmen die Basis einer erfolgreichen Zukunft. Um seine strategischen Prozesse zu verbessern, begann das Unternehmen vor drei Monaten mit der Einführung des OKR-Modells. Parallel dazu erarbeitete CEO und Founder Nils Müller mit seinem Team ein Zukunftsbild für das Leben auf diesem Planeten in Bezug auf das Jahr 2100. Bei einem Vision Retreat mit Murakamy entstand dann eine konkrete Vision, aus der sich nun die neuen Strategieprozesse ableiten. Im Interview nimmt uns Nils mit auf eine spannende Reise in seine Welt – und unsere Zukunft…

Read More

Sven Peters von Atlassian über Teamwork und OKRs bei Atlassian

Korbinian Riedl

Sven Peters ist Software Developer und versteht eine ganze Menge darüber, wie Teams funktionieren. Im Interview gewährt er uns interessante Einblicke in die Welt von Atlassian. Er spricht darüber, welche Rolle dort das Thema Vision spielt und welchen Stellenwert gutes Teamwork hat. Natürlich sprechen wir auch darüber, welche Rolle OKRs bei Atlassian spielen.

Read More

Die Erfahrungen von Team Internet mit dem OKR Modell

Marco Alberti

Nico Zeifang, Stefan Wiegard und Mario Witte von Team Internet berichten über ihre Erfahrungen mit Objectives and Key Results als Führungsinstrument. Die drei Gründer steuern damit ihre Teams der bekannte Domain-Parking-Plattform ParkingCrew und und das Self-Service-Werbenetzwerk DNTX. Wir haben uns im Rahmen eines OKR Seminars kennengelernt und die Einführung von OKRs im Anschluss als Coach begleitet. Team Internet nutzt OKRs mittlerweile im zweiten Zyklus.

Read More

Fünf tägliche Rituale für einen produktiveren Tag.

Marco Alberti

Oft ist ein Tag vorbei, ohne dass man eigentlich so genau weiss, was man den ganzen Tag eigentlich so gemacht hat. Dabei bleibt ein unzufriedenes Gefühl zurück, mit dem festen Vorsatz, es morgen besser zu machen. Diese fünf täglichen Rituale können helfen, den Tag deutlich produktiver zu machen, morgens entspannter zu beginnen und am Abend zufriedener ins Bett zu gehen.

 

Read More

Die Verknüpfung von OKRs und Bonussystemen zur Mitarbeitermotivation

Marco Alberti

In den Einführungsprozessen zum OKR Framework treffen wir immer wieder auf die Frage "Sollen die Ergebnisse von OKRs mit Bonussystemen verknüpft werden und als System zur Mitarbeiterbewertung verwendet werden?" Dazu gibt es eine klare Meinung: Nein! Warum nicht und wie man die Mitarbeitermotivation trotzdem mit Hilfe von OKRs steigert, lesen Sie hier.

Read More

Interview mit Hubertus Bessau von MyMuesli zur Einführung von OKR

Marco Alberti

Unternehmen stellen sich vor der Einführung neuer Management Methoden oder starken strukturellen Veränderungen oft die Frage, welchen Effekt die angestossenen Veränderungen haben werden. Da die Einführung von OKRs in alle Bereiche des Unternehmens eingreift, sind auch hier die Bedenken oft nicht unerheblich. Um so schöner, dass erfolgreiche Unternehmer ihre Erfahrungen mit anderen teilen.

mymuesli Gründer Hubertus Bessau berichtet im Interview über seine Erfahrungen mit der OKR Methode. mymuesli hat OKRs in der ersten Jahreshälfte 2015 eingeführt. Murakamy hat die drei Gründer und das Team bei der Einführung begleitet.

Die häufigsten Fragen zur Anwendung des OKR Modells - OKR FAQs

Marco Alberti

Theoretische Modelle zum Thema Führung klingen meist gut, doch die Herausforderung liegt darin sie auf das eigene Unternehmen und die individuellen Situationen anzupassen. Dabei stellt man oft fest, dass es durchaus noch Interpretationsspielraum in den Regeln gibt. Das gleiche gilt für das OKR Modell. 

Die folgenden Fragen und Antworten zum Thema OKRs sollen eine Hilfestellung bieten, die zu einem sichereren Umgang mit dem Modell führt.

Read More

Führen mit Zielen - Das OKR Modell von Google

Marco Alberti

Ein hervorragendes Frameset zum Setzen von Zielen bietet das OKR Modell (Objectives and Key Results). John Doerr von Kleiner Perkins Caufield Byers führte das Modell bereits 1999 bei Google ein. In der Zwischenzeit wird es von zahlreichen Unternehmen wie Twitter oder LinkedIn ebenfalls verwendet.

 

Der große Vorteil dieses Frameworks ist es, dass die Ziele dabei von jeder Ebene auf eine darunterlegende Ebene herunter gebrochen werden können. Die Unternehmensziele liefern dabei das Big Picture. Davon abgeleitet haben die jeweiligen Abteilungen und deren Mitarbeiter eigene OKRs, die auf die Key Results der übergeordneten Ebene einzahlen. Somit lässt sich über mehrere Stufen jede Aufgabe einem übergeordneten Ziel zuordnen....

 

Read More

Interview mit Jakob Schreyer von orderbird

Marco Alberti

Jakob Schreyer ist CEO und Co-Founder der orderbird AG in Berlin. Zusammen mit einem Team von knapp vierzig Mitarbeitern entwickelt orderbird ein iPad Kassensystem für die Gastronomie und hat sich vorgenommen „Gastfreundschaft zu beflügeln“.

Wie definierst Du Erfolg?

Mit einem einfachen Credo: "Erfolg nicht um jeden Preis". Im Zusammenhang mit Work Life Balance ist das extrem wichtig. Erfolg ist etwas zu erschaffen. Als wir orderbird gegründet haben ging es uns zunächst darum, etwas zu schaffen was funktioniert und was Leute benutzen. Die nächste Stufe ist, dass es viele Leute wollen und benutzen. Dabei geht es darum etwas zu erschaffen und zwar über die reine Produktebene hinaus. Das ist auch glaube ich...

Read More