KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir freuen uns über eine kurze Nachricht.

Lassen Sie uns doch einfach einmal schauen was Sie denken und ob wir vielleicht ein paar spannende Gesprächsthemen finden. Für eine Tasse Kaffee haben wir immer Zeit. 

Pfahlerstrasse 6
65193 Wiesbaden
Germany

+49.89.41614875

Murakamy hilft Unternehmen dabei, erfolgreicher zu sein. Wir verstehen uns dabei nicht als klassische Unternehmensberatung. Wir sind Unternehmer, die anderen Unternehmern helfen, wenn sie einmal Hilfe brauchen.

Interview Patrick Cowden  Neustart. Das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen. Ab jetzt zählt der Mensch!

Blog

Inspirierende Veröffentlichungen, kurze Einblicke in unser Denken, Anreize zum Nachdenken - all dies bietet dieser Blog als Sammlung zu den Themen Entrepreneurship, Management und Leadership. 

Interview Patrick Cowden Neustart. Das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen. Ab jetzt zählt der Mensch!

Korbinian Riedl

Patrick Cowden ist Deutsch-Amerikaner und war jahrelang Topmanager in grossen, internationalen Konzernen wie z.B. Dell, Hitachi oder bei der Deutschen Bank. Er wechselt im Redefluss munter zwischen deutsch und englisch und sagt gerade raus, was er denkt. Das finden wir sympathisch. Denn seit Jahren verfolgt er eine Mission, die zwar völlig konträr zu seinen bisherigen Management-Erfahrungen ist, sich aber andererseits ohne diese Erfahrungen nie entwickelt hätte. Patrick kämpft für mehr Menschlichkeit in der Wirtschaft und darum, dass man mit einem wertorientierten Führungsstil respektvoller mit seinen Mitarbeitern umgehen sollte. Sein neues Buch trägt den Titel „Neustart. Das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen. Ab jetzt zählt der Mensch!“. Wir haben mit ihm in München gesprochen.

 

Patrick, zum warm werden: Was läuft deiner Meinung nach schief in deutschen Unternehmen?

Grundsätzlich läuft nichts schief, denn die deutsche Wirtschaft steht hervorragend da. I love this country. Es ist auch klar, dass wenn Du das Management rein auf Output, Umsatz, Quartalsziele, Zahlen und Ergebnisse ausrichtest, dann hast Du immer Stress und Druck. Ist das gut und richtig? Nein, denn es ist die Folgeerscheinung des Systems, welches seit ca. 50 Jahren da ist und in der Wachstums-, Massenmarkt- und Optimierungs Epoche vielleicht auch notwendig gewesen ist. Aber die Unternehmen merken auch, dass es immer schwieriger wird und schneller geht sich von Ziel zu Ziel zu bewegen. Man muss immer mehr Druck aufbauen um nur ein kleines Stückchen weiter zu kommen. D.h. der Output wird ineffizienter und die gewohnten Mechanismen verlieren immer mehr an Wirkung. 

 

Dein neues Buch proklamiert das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen. Ab jetzt zählt der Mensch. Wo sollten Führungskräfte umdenken?

Ja um da gleich anzuknüpfen, ich möchte die Frage stellen: wenn ich den Hebel dieser Maschinerie weg von Zahlen, Output, Ergebnissen schiebe und hin in Richtung Menschlichkeit, Respekt, Freiheit und Qualität des Miteinanders, um wie viel besser wird dann das Ergebnis? Ich sage, das ist keine Utopie, denn die Teams die so arbeiten, liefern bessere Ergebnisse ab. Gruppen die zusammen arbeiten und Höchstleistungen bringen, zeichnen sich immer durch deren Qualität des Miteinanders aus und durch deren Professionalität im Thema. Ich sage, das ist eine Alternative und die ist noch dazu realistisch.

 

Du bist also per se kein Gegner von Profit, Zahlen und dem System?

Nein, ich bin nur der Meinung dass Erfolg die Folge davon ist, dass man die Quantität an die Qualität koppelt. D.h. der Stellenwert des Miteinanders muss deutlich in den Vordergrund geschoben werden. Ich glaube dass diese Erkenntnis für unsere Zukunft sehr wichtig ist. 

 

Ist diese Vorstellung denn kompatibel mit dem Wirtschaftssystem und moderner Leadership?

Lass mich Dir ein Beispiel geben, damit Du die Power der Mitarbeiter erkennst. Stell Dir ein Unternehmen mit knapp 400.000 Mitarbeiter vor. Der Vorstand verkündet, dass man sich von 15.000 Mitarbeitern trennen muss um die Zielvorgaben zu erreichen. Eine Hand voll Investmentbanken springen darauf an und kaufen Aktienpakete. Der Kurs geht nach oben und das Unternehmen ist, sagen wir, 9 Mrd. € wert. 

Jetzt stell Dir vor, dass der CEO des Unternehmens mit knapp 400.000 Mitarbeiter eine noch nie da gewesene Brandrede hält. Er bekennt sich zu jedem einzelnen Mitarbeiter, spricht Ihnen das volle Vertrauen aus, versprüht einen unglaublichen Spirit und eine klare Vision. Dadurch angetrieben kaufen 380.000 Mitarbeiter nur je 10 Aktien des Unternehmens. Das Unternehmen ist dann vielleicht 90 Mrd. € wert. So, who´s in control?

Ich behaupte, wenn die Menschen und ihre Werte im Mittelpunkt jeder unternehmerischen Entscheidung stehen würden, sind die Mitarbeiter engagierter und Unternehmen erfolgreicher. 

 

Einige junge Unternehmen schaffen es, in kürzester Zeit ganze Branchen umzukrempeln (MyTaxi, AirBnB). Vielleicht abgesehen von den Investitionshilfen, was ist Deiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg, der Team Motivation und dem Antrieb?

Das ist sicherlich der Geist, der Spirit. Ich hätte gerne eine Geist Messmaschine wie bei Ghost Busters! Diese Firmen haben den Spirit, die gemeinsame Mission und Vision. Es ist unmöglich die Angestellten abzuwerben, selbst für das doppelte Gehalt. Aber es kommen mit dem Wachstum bald Systeme, Mess- und Kontrollinstrumente. Die sind meiner Meinung nach nicht alle notwendig. Denn sie nehmen Freiheiten, rauben Vertrauen und zerstören den Geist. Das ist der Tipping Point an dem der Geist weggeht. Die Kreativität ist weg und am allerschlimmsten: keiner hat mehr Bock. Ich zitiere oft eine Studie, aus der kürzlich hervorging, dass 85% der deutschen Mitarbeiter wenig oder keinen Bock auf ihre Arbeit haben. Hey, das ist erschreckend, das sind 34 Millionen Menschen. Stell Dir vor, wie Deutschland dastehen würde, wenn die alle Bock hätten!

 

Also ist auch eine klare Vision ein Teil davon?

Ja, auf jeden Fall. Die sollte jedes Unternehmen haben und vor allem jeder Mitarbeiter leben. Es geht um den Geist, das Klima, die Kultur, das Miteinander, die Freiräume, das gegenseitige Vertrauen, der gegenseitige Respekt. Hat ein Unternehmen das auf Top-Niveau, dann ist es erfolgreich, sogar World Champion! 

 

Patrick, vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg für deine Mission.

 

Das Buch „Neustart. Das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen. Ab jetzt zählt der Mensch!“ erschien kürzlich im Ariston, Random House Verlag. 

ISBN: 978-3-424-20092-8

452_20092_138994_xxl.jpg